Dienstag, 15. November 15:39 Uhr Alter: 7 yrs

ORION Wohnanlage bietet Komfort bei modernstem Energiestandard


In Biebertal-Vetzberg bietet ORION im umgebauten Verwaltungsgebäude moderne und exklusive Wohnungen an

Biebertal: Auf dem Gelände der früheren ORION Verwaltung in der Krofdorfer Straße im Biebertaler Ortsteil Vetzberg ist in den vergangenen Monaten ein Wohnkomplex mit drei Gebäuden entstanden. Die 16 Wohneinheiten liegen in einer ruhigen Lage mit Rundumblick auf Vogelsberg, Wetterau und Taunus.


Mit der konkreten Planung wurde direkt nach dem Umzug der ORION Verwaltung an ihren jetzigen Standort in Rodheim im Jahr 2009 begonnen. Zentraler Bestandteil war der Abriss des Gebäudes der ehemaligen Zigarrenfabrik der Firma Rinn & Cloos, in dem seit 1989 die Verwaltung und das Lager der ORION Fachgeschäfte angesiedelt waren. Dieser Abriss wurde notwendig, um ausreichend Platz für zwei neue Gebäudeeinheiten zu schaffen. Der ehemalige Verwaltungsneubau aus dem Jahr 1995 im rückwärtigen Teil des Geländes wurde erhalten, entkernt und saniert.


Das „Dreierensemble“ ist über ein zentrales Treppenhaus mit Aufzug verbunden. Fast alle der 16 Wohneinheiten sind barrierefrei erreichbar und somit senioren- und behindertengerecht. Die Wohnungen sind allesamt mit Fliesenfußboden und einer hochwertigen Fußbodenheizung ausgestattet. Tageslichtbad und reichlich Platz im Keller für Waschmaschine, Fahrräder und Co. runden die gehobene Ausstattung ab. Außerdem verfügen alle Wohneinheiten über einen Balkon bzw. Terrasse, die Penthousewohnungen überzeugen durch eine großzügige Dachterrasse. Für jede Wohnung stehen zusätzlich ein Stellplatz bzw. eine Garage zur Verfügung. Eine zukunftsweisende Erdwärmetechnik und Sonnenkollektoren zur Warmwasseraufbereitung auf dem Dach garantieren geringe Nebenkosten und beweisen, dass exklusives Wohnen nicht viel kosten muss.


Nutzung von Erdwärme und Sonnenkraft sind Investitionen in die Zukunft


Für Werner Schlögel, Projektleiter von ORION, sind die modernen Heizungsanlagen und Kollektoren keinesfalls reine Imageprojekte. Sie sind, auch wenn sie bei der Erstinvestition um einiges teurer sind als gängige Anlagen, die mit fossilen Energieträgern arbeiten, rentabel und somit ein ökonomisches und und vor allem ökologisches Argument. Wie schon in der Rodheimer Zentrale investiert ORION auch hier in die Zukunft erneuerbarer Energien.


Insgesamt investiert die Firma ORION 2,5 Millionen Euro in den Neubau. Von den 16 Wohneinheiten sind bereits 11 erfolgreich vermietet worden. Neben den zwei exklusiven Penthouse-Wohnungen sind noch drei Wohnungen zwischen 56 und 100 Quadratmeter frei und warten auf den Erstbezug.