Freitag, 12. Juli 08:35 Uhr Alter: 4 yrs

ORION Fachgeschäfte unterstützen Flutopfer mit Spende


Das Foto zeigt v.l.n.r: Hans Albert Bender, Bügermeister Thomas Bender, ORION Geschäftsführerin Heike Susemichel sowie Marketingleiter Jens Seipp

Biebertal/Eibenstock: Die ganzen Schäden der derzeitigen Flutkatastrophe, die als weitere Jahrhundertflut in die Geschichte unseres Landes eingehen wird, lassen sich vermutlich erst in einigen Monaten beziffern. Sicher ist: Die Situation der Menschen in den betroffenen Gebieten ist ähnlich dramatisch, vielerorts sogar weit schlimmer als im Jahr 2002.

Neben den unzähligen freiwilligen Helfern, die direkt und oft bis zum Rand der Erschöpfung Hilfe geleistet haben und in den nächsten Wochen noch leisten werden, geht es jetzt vor allem darum, den Betroffenen schnell und unkompliziert finanzielle Unterstützungen zukommen zu lassen. Nach Ansicht der Geschäftsleitung des mittelhessischen Unternehmens ORION Fachgeschäfte GmbH und Co KG sind nun auch Unternehmen in der Pflicht, sich in dieser besonderen Situation solidarisch mit den Opfern zu zeigen.

ORION betreibt bundesweit über 150 Erotik Fachgeschäfte. „Auch wenn keiner unserer Standorte direkt betroffen ist, fühlen wir uns den Menschen in den Flutgebieten verbunden“, erläutert Geschäftsführerin Heike Susemichel und fügt hinzu  „deshalb haben wir uns entschieden, in diesem Jahr auf die üblichen Weihnachtsgeschenke für unsere Geschäftspartner zu verzichten, den eingesparten Betrag aufzustocken und dieses Geld der Biebertaler Partnergemeinde Eibenstock zu spenden“.

Eibenstock liegt im Erzgebirge und ist seit 1991 Partnergemeinde von Biebertal. Bereits in den ersten Tagen der Hochwasserkatastrophe wurde Eibenstock hart   getroffen. Teile des Ortes wurden vollständig von den Wassermassen des sonst harmlosen Rehmerbachs, der sich in kürzester Zeit zum reißenden Fluss aus Wasser, Schutt und Geröll entwickelte, überflutet. Viele Häuser wurden beschädigt, 20 davon schwer.

Stellvertretend für den Eibenstocker Bürgermeister Uwe Staab nahmen sein Biebertaler Kollege Thomas Bender sowie der 1. Beigeordnete Hans Alber Bender den symbolischen Scheck über 10.000 Euro aus den Händen der ORION Geschäftsführerin Heike Susemichel und Marketingleiter Jens Seipp entgegen. Bereits im Vorfeld wurde die Überweisung der Summe auf das Eibenstocker Spendenkonto angewiesen.

Bürgermeister Staab bedankte sich telefonisch im Namen seiner Gemeinde bei der Geschäftsleitung von ORION. „Es ist schön zu Wissen, dass die Partnerschaft mit Biebertal auch in Notsituationen hervorragend funktioniert. Die entsprechenden Gelder werden unbürokratisch und schnell an die betroffenen Familien ausbezahlt“, so Staab.